Aus Löwinnen werden Zebras

MSV DUISBURG FRAUEN

Noch am 27. Dezember 2013 gab der DFB die nötige Zustimmung zum Beginn einer neuen Ära des Frauenfußballs in Duisburg: Seit dem 1. Januar 2014 laufen alle Frauen-Mannschaften des inzwischen insolvent gegangenen Fußballclub Rumeln 2001 Duisburg e.V., kurz FCR, in der neu gegründeten Frauenfußball-Abteilung des MSV Duisburg auf.

Nach der erfolgreichen Rettungsaktion des insolventen FCR sehen sich die Spielerinnen in der Pflicht. „Wir wollen den Leuten etwas zurückgeben und zeigen, dass wir es würdig sind, dieses Trikot zu tragen”, sagt Spielführerin Jennifer Oster.

Nach und nach werden die Bundesliga-Frauen unter ihrem Coach Sven Kahlert sowie die beiden weiteren Mannschaften (Regionalliga West und Verbandsliga Niederrhein) ihre grün-weißen Trikots gegen das blau-weiße MSV-Outfit tauschen. Den ersten Auftritt im Zebra-Dress absolvierten die Damen bereits beim DFB-Hallenpokal in Magdeburg am 12. Januar, wo sie in der Vorrunde nach einer Niederlage und zwei Unentschieden nur knapp ausscheiden mussten.

Fast alle Mitglieder des FCR sowie bis auf zwei Ausnahmen alle Spielerinnen sind mit Überzeugung umgezogen und bereichern von jetzt an das MSV Vereinsleben. Als begeisterte Unterstützer des Duisburger Fußballs wünschen wir den Frauen in blau-weiß eine erfolgreiche Bundesliga-Saison und freuen uns auf genauso viele beeindruckende Erfolge wie im grünen Trikot.

Chronik und Erfolge
1977 Gründung als Frauenfußballmannschaft des FC Rumeln-Kaldenhausen
1993 Aufstieg in die Bundesliga
1996 DFB-Hallenpokalsieger
1998 Deutscher Pokalsieger
2000 Deutscher Meister
2001 Selbstständigkeit als Fußballclub Rumeln 2001 Duisburg
2009 Deutscher Pokalsieger
2009 UEFA Women's Cup Sieger
2010 Deutscher Pokalsieger
2014 Seit dem 1. Januar 2014 laufen alle Mannschaften in der Frauenfußballabteilung des MSV Duisburg auf