Spiel für Spiel voll Leidenschaft.

MSV DUISBURG

Ein Fußballverein voller Leidenschaft über alle Generationen hinweg ist ganz sicher der MSV Duisburg. 1902 trafen sich Schüler und Studenten in der damaligen selbstständigen Gemeinde Meiderich zum Fußballspielen. Aus der Hobbyfußballmannschaft entstand noch im selben Jahr der Meidericher Spielverein von 1902 - ein Sportverein, der wie kaum ein anderer eine Fußballgeschichte voller Höhen und Tiefen schrieb und dem seine Fans dabei immer treu geblieben sind.

Der Verein konnte sich Dank zahlreicher Förderer schon sehr früh in seinen Anfangsjahren etablieren: 1910 feierten die Duisburger den Aufstieg in die damalige A-Klasse, 1915 wurde der Meidericher Spielverein Ruhrmeister, und 1963 zog er das erste Mal in die Bundesliga ein.

Chronik und Erfolge
1902 Gründung als Meidericher SV
1910 Aufstieg in die A-Klasse
1963 Gründungsmitglied der 1. Bundesliga
1964 Deutscher Vizemeisterschaft
1966 DFB-Pokalfinale
1975 DFB-Pokalfinale
1979 UEFA-Pokal Halbfinale
1987 Deutscher Amateurmeister
1998 DFB-Pokalfinale
2011 DFB-Pokalfinale
2015 Aufstieg in die 2. Bundesliga

Seinen heutigen Namen Meidericher Spielverein 02 e. V. Duisburg, kurz MSV Duisburg, bekam er vier Jahre später.

Seitdem sind die Zebras, wie sie aufgrund ihrer blau-weiß gestreiften Trikots genannt werden, aus den Berichten über die jeweils aktuelle Fußballsaison nicht mehr wegzudenken.

Ebenso gleichbleibend stark ist die Beziehung zwischen dem in Duisburg gebrauten König Pilsener und dem Fußballverein mit seiner besonderen Bedeutung für Duisburgs Fußballfans. Außer dem gleichen Heimatort haben beide eine ähnlich verlaufende Entstehungsgeschichte.

So wurde ein Jahr nach dem Aufstieg des MSV in die A-Klasse die Marke König Pilsener nachweislich erstmals benannt. Seit der Einweihung der König Pilsener Fankurve im April 2004 hat die Beziehung der beiden Duisburger Größen ein festes Fundament bekommen.

Besondere Aufmerksamkeit erzielte der MSV, der mehr als 6.000 Mitglieder zählt, als er von 2003 bis 2005 während des laufenden Spielbetriebes die Schauinsland-Reisen-Arena an der Stelle des alten Wedaustadions errichtete. Bei der Aktion "Sitze abschrauben" konnten die treuen MSV-Fans ihren Verein tatkräftig unterstützen.

Seit Generationen stehen die Zebras in ihren blau-weiß gestreiften Trikots für Fußball voller Leidenschaft. Egal, ob 1. oder 2. oder 3. Liga: Mehr als 5.000 Mitglieder lieben ihren Verein.

König Pilsener wünscht seinem Heimatverein viel Erfolg.

Der MSV Duisburg belegt mit 1147 Punkten Platz 15 der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga (Stand: nach der Saison 2014/15).