Leidenschaft auf Kufen.

DIE FüCHSE DUISBURG

Die Füchse Duisburg sind ein Verein, der aus dem Eishockeysport nicht wegzudenken ist.

Eigentlich heißt die Duisburger Eishockeymannschaft EV Duisburg (Eissportverein Duisburg), doch unter Fans sind sie besser als die Füchse Duisburg bekannt. Der Verein wurde 1971 zunächst als Eishockeyabteilung des Duisburger SC Kaiserberg von 1947 gegründet und erlebte diverse Umgliederungen, bis er zum heutigen Namen fand.

Chronik und Erfolge
1971 Gründung als Eishockeyabteilung des Duisburger SC Kaiserberg von 1947
1991 Neugründung als EV Duisburg
2001 Aufstieg in die 2. Bundesliga
2005 Aufstieg in die DEL
2010 Vizemeister der Regionalliga NRW
2010 Aufstieg in die Oberliga West
2011/12 2. Platz Oberliga West

Der Verein wurde 1971 zunächst als Eishockeyabteilung des Duisburger SC Kaiserberg von 1947 gegründet und erlebte diverse Umgliederungen, bis er zum heutigen Namen fand. Auch Hoch und Tiefs begleiteten die Duisburger, die die Qualen des Abstiegs ebenso kennen wie die Freuden des Aufstiegs. Aktuell spielt das Fuchsrudel, wie die Füchse von ihren treuen Fans genannt werden, in der Oberliga im ersten Drittel mit.

Mit Begeisterung, Finesse und Mut kämpfen die Spieler in ihren rot-weißen Trikots darum, wieder aufzusteigen und ihren Platz in der Deutschen Eishockey Liga, in der sie von 2005 bis 2009 spielten, wieder einzunehmen. Besonders bei ihren Heimspielen werden sie dabei von ihren Fans und ihren Chearleaders angefeuert.

Als Premiumpartner unterstützt auch König Pilsener die Füchse bei ihrem Aufstiegskampf. Schließlich haben das in Duisburg gebraute Bier und der Eishockeyverein aufgrund der gleichen Heimatstadt eine besondere Beziehung zu einander.

Die Duisburger Füchse belegen mit 171 Punkten Platz 24 der ewigen Tabelle der DEL (Stand: Saison 2016/2017).