#NurderHSV

Hamburger SV

”Dino der Bundesliga” - diesen Spitznamen verdiente sich der Hamburger SV aufgrund der Tatsache, dass er bis 2018 als letztes Gründungsmitglied der Bundesliga immer erstklassig spielte.

In den vergangenen Jahren musste der HSV allerdings mehr denn je um diesen Nimbus kämpfen, schon 2014 und auch 2015 gelang erst in den Relegationsspielen der Klassenerhalt. Beim HSV und in ganz Hamburg hat diese sportlich schwere Zeit, die sich bis 2018 fortsetzte, jedoch für einen noch größeren Zusammenhalt zwischen dem HSV, seinen Fans und allen Hamburgern gesorgt - über 50.000 Zuschauer bei den Heimspielen im Volksparkstadion und mittlerweile mehr als 80.000 Vereinsmitglieder sprechen eine deutliche Sprache.

Chronik und Erfolge
1887 |Gründung als SC Germania
1921 |Gewinn der norddeutschen Meisterschaft
1963 |Gründungsmitglied der 1. Bundesliga
1963 |DFB-Pokalsieger
1976 |DFB-Pokalsieger
1977 |Gewinn Europapokal der Pokalsieger
1979 |Deutscher Meister
1982 |Deutscher Meister
1983 |Deutscher Meister
1983 |Gewinn Europapokal der Landesmeister
1987 |DFB-Pokalsieger

Dieser große Zusammenhalt soll dazu beitragen, dass die nächste Saison erfolgreicher verläuft und im Volksparkstadion viel Freude aufkommt.

Und an genau dieser Stelle kommt auch König Pilsener ins Spiel, denn nach unseren etlichen Engagements in der Hansestadt – wie zum Beispiel bei den Konzerten auf der Hamburger Stadtpark-Bühne oder bei den  diversen großen Musicals der Hansestadt – wollen wir auch im Sport Teil der Begeisterung und Freude sein.

Genauso spannend wie die Gegenwart, in der sich viel verändert und entwickelt beim Hamburger SV. Sportlich wie auch strukturell, in einer Zeit, in der beispielsweise die Mannschaft ein neues Gesicht bekommt und das Volksparkstadion nicht mehr nur Heimspielstätte des HSV ist, sondern auch den parallelen Wandel zur Veranstaltungs- und Event-Location vollzieht.